Mittwoch, 9. Oktober 2019

Karikatur von Gerhard Mester zum Thema Nicht Gewusst O11189
Gerhard Mester [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]

Samstag, 21. September 2019

Kinder feiern Feste

Die Kinder in unserem Team kommen aus dem Kindergarten, der Grundschule und aus der Sekundarschule in Parey. Es gefällt ihnen gemeinsam am Kleinbahnhof in Güsen zu feiern. Platz dazu ist reichlich da und ein Grund zum Feiern lässt sich finden. So war es diesmal der Geburtstag eines unserer Kinder. Freunde die mitfeiern möchten, waren schnell gefunden. Auf dem Bahnhofsplatz eine Party....cool...meinten die Älteren.
Unterstützung für das Kinderfest erhielten wir von der Farbküche aus Altenburg. Yvonne schminkte in unserer Jurte die Kinder, ging mit ihnen auf eine Natur und Sinneswanderung und ließ sie ausprobieren, wie mit Sprühdosen Tücher gestaltet werden können. 
Unser Team druckte T-Shirts, bastelte Traumfänger und versorgte die Kinder mit Bratwurst vom regionalen Fleischer und Säften von Streuobstwiesen.
Einige Jungs konnten sich von unseren Modelleisenbahnen kaum trennen. Büchsen werfen und ein großes Würfelspiel machten den Spielplatz auf dem Bahnhofsgelände komplett.
Unsere Jüngste war begeistert und alle haben den Wunsch das solche Feste öfters stattfinden. Wiederholungsgefahr: hoch

Sonntag, 8. September 2019

Nachbetrachtungen einer turbulenten Ferienzeit


Im Juli gab es bei uns ein Highlight des Jahres. Das Netzwerk der Kulturhanse besuchte uns ein ganzes Wochenende. Gemeinsam bauten wir an den Konzepten für die Gründungslabore. Wir veranstalteten den ersten Markt der Kulturhanse. Das WIRgeld der Schülerbank von der Sekundarschule Elbe-Parey brachte eine unerwartete Freiheit und Umsatzfreudigkeit auf das Gelände. Die regionalen Produkte aus Tangermünde, Parchen, Jerichow, Möckern gingen weg wie warme Semmeln. Es blieb hier das Glas aus Lauscha, Kunst aus Altenburg und Zittau, Wein aus Zeitz, T-Shirts aus Görlitz und das Lächeln von Yvonne beim Haare machen und Kinder bemalen.

Unser Team war unter Druck bei der Vorbereitung, meisterte mit Bravour alle Aufgaben und war ein super Gastgeber. Chapeau! Leute vom bahnhof17.

Auch wenn es es zwischendurch in unserem Blog etwas ruhiger wurde, war es das Tagesgeschäft, welches uns mehr als "busy" machte.

Freitag, 12. Juli 2019

Kulturhanse - Herzlich willkommen

Gerade rechtzeitig vor dem heute beginnenden Treffen des Netzwerkes der Kulturhanse im Kleinbahnhof Güsen sind wir mit den Arbeiten am Bahnhof fertig geworden. Tagungsräume sind hergerichtet, Toiletten funktionieren, Wasser läuft, Strom liegt an. Türschilder montiert. Programmablauf und die Bewirtung sind im Team abgestimmt. Jeder kennt seine Aufgabe. Alle sind etwas aufgeregt und freuen sich auf unsere Gäste.
Interessante Gäste kommen zu uns. Akteure die in Mitteldeutschland Immobilien wiederbeleben. Sie verbinden Ökologisches mit Sozialem und machen Ökonomie für den ländlichen Raum. Sie bauen zusammen Gründerlabore auf. Orte für Ideen, Schulung und Training um mit Innovationen und Kleinstunternehmungen Lust auf Mitteldeutschland abseits der großen Städte zu machen.
Von Freitag, 14 Uhr bis Sonntag Nachmittag werden wir beraten, Pläne schmieden und lernen. Am Samstag ab 18 Uhr werden wir einen Übungs- und Probiermarkt auf dem Bahnhofsplatz organisieren. Es geht was los bei uns. Liebe Kulturhanse - Wir erwarten Euch am Kleinbahnhof in Güsen.

Samstag, 6. Juli 2019

Auf Tour nach Aschersleben

Das Team vom bahnhof17 war zu Gast im Haus der Nachhaltigkeit in Aschersleben. In den letzten Jahren haben immer mehr Menschen in Sachsen-Anhalt begonnen, sich mit der Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft zu beschäftigen. Die Probleme des demografischen Wandels, der Klimaveränderungen, die Knappheit der Ressourcen und die Instabilität des Wirtschaft- und Finanzsystems werden immer spürbarer. Menschen suchen nach Lösungen. Ein solcher Mensch ist auch der Bernd im Haus der Nachhaltigkeit. Anlass für uns, ihn vor Ort kennenzulernen.
Mit Begeisterung haben wir das liebevoll rekonstruierte historische Gebäude in der Mauerstraße in Aschersleben besichtigt. Der Hof war voll mit Angereisten, die der handgemachten Musik lauschten. Die Versorgung war bestens organisiert. Austausch in netten Gesprächen zum kennenlernen und debattieren war angesagt. Die neue Fahrradpension macht Lust auf Übernachtung vor Ort. Wir kommen wieder.

Mittwoch, 3. Juli 2019

Kick off - Revitalisierung für Mensch und Kleinbahnhof

Auf den Eingang des Fördermittelbescheides aus dem europäischen Sozialfonds und den Start des Projektes zur Wiederbelebung unseres Kleinbahnhofes in Güsen, haben wir angestoßen.
Das Team vom bahnhof17 freut sich sehr über die Förderung. So können wir nun unsere Arbeiten zielgerichtet intensivieren. Es ist eine Herausforderung den Kleinbahnhof wieder in dauerhafte Nutzungen zu bringen.
Wir nehmen diese Herausforderung an und sehen darin auch die Möglichkeit, Menschen die ohne Erwerbsarbeit, Teilhabe und Perspektiven waren, zu revitalisieren. Fit zu werden, sich zu organisieren, selbst zu ermächtigen und dabei Erfolge der ökologischen Transformation bei sich und in der Community zu sehen. So wird der Kleinbahnhof Ausgangspunkt für eine Reise in die Zukunft. Wir packen es an und laden Euch ein, mit uns zu reisen.